Ballerinas

Ballerinas: Geschichte

Die Geschichte der Ballerinas hatte bereits begonne, bevor sie wirklich bekannt wurden. Es war der Designer Salvatore Capezio, der als Erfinder der Ballerinas gelten darf. Irgendwann am Ende des 19. Jahrhunderts kamen diese leichten und angenehm zu tragenden Damenschuhe in New York auf den Markt. Capezio orientierte sich im Design stark an Ballettschläppchen und Spitzenschuhen. Die Idee war, ein Schuh zu kreieren, der die Frau zu einer Prinzessin macht. Die Ballerinas waren jedoch zunächst nur mäßig erfolgreich und verschwanden nach und nach wieder.

Das änderte sich schlagartig, als Designer Salvatore Ferragamo sich in den 1950er-Jahren an die Originalschuhe erinnerte und aus dieser Vorlage die modernen Ballerinas gestaltete. Dass er sich überhaupt an die Arbeit machte, ist einem Auftrag zu verdanken. Denn er sollte für Hollywood-Star Audrey Hepburn flache Schuhe entwerfen. Die Schauspieler-Legende ist sehr groß und zog es daher vor, flache und bequeme Damenschuhe zu tragen, um in ihren Rollen nicht ihre Partner zu überragen. Die Hepburn selbst war auch Balletttänzerin und liebte Ballettschuhe. Vor diesem Hintergrund fand Salvatore Ferragamo die Ballerinas von Capezio und designte Audrey Hepburn daraus diesen Damenschuh, der durch die Schauspielerin zum Klassiker wurde.

Audrey Hepburn stieß mit den Ballerinas eine kleine Moderevolution an. Ihre 7/8-Hosen mit den schicken Damenschuhen wurden für den beliebten Hollywood-Star nicht nur zum Markenzeichen. Die Frauen eiferten ihr weltweit nach und die Ballerinas wurden zum weltweiten Hype. In den 1950er- und 1960er-Jahren waren sie absolut angesagt und prägten die modische Entwicklung der beiden Jahrzehnte. Das änderte sich erst mit der Mini-Mode zur Mitte und Ende der 1960er-Jahre. Eine Renaissance erlebten die bequemen Damenschuhe in den 1980er-Jahren. Seitdem werden immer neue Varianten und modisch aktuelle Designs auf den Markt gebracht, die mit der jeweils aktuellen Mode harmonieren. Die Ballerinas sind heute ein Klassiker der Damenschuhe und lassen sich aufgrund ihrer sehr variantenreichen Erscheinung vielfach kombinieren.

Kurzinfos über Ballerinas:

  • flacher Absatz, dadurch bequem
  • weit geschnitten, leichtes Anziehen
  • weiches Material, großer Tragekomfort
  • große Auswahl, viele Modelle
  • sehr gut kombinierbar